Allgemeine Gesch├Ąftsbedingungen

┬ž 1 Allgemeines – Geltungsbereich

  1. Die folgenden Allgemeinen Gesch├Ąftsbedingungen gelten f├╝r alle Gesch├Ąftsbeziehungen zwischen uns und dem Kunden. Ma├čgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses g├╝ltige Fassung.
  2. Verbraucher im Sinne der Gesch├Ąftsbedingungen sind nat├╝rliche Personen, mit denen in Gesch├Ąftsbeziehung getreten wird, ohne dass diesen eine gewerbliche oder selbst├Ąndige berufliche T├Ątigkeit zugerechnet werden kann.
  3. Unternehmer im Sinne der Gesch├Ąftsbedingungen sind nat├╝rliche oder juristische Personen oder rechtsf├Ąhige Personengesellschaften, mit denen in Gesch├Ąftsbeziehung getreten wird und die in Aus├╝bung einer gewerblichen oder selbst├Ąndigen beruflichen T├Ątigkeit handeln. Kunde im Sinne der Gesch├Ąftsbedingungen sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer.
  4. Abweichende, entgegenstehende oder erg├Ąnzende Allgemeine Gesch├Ąftsbedingungen werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdr├╝cklich schriftlich zugestimmt.

┬ž 2 Vertragsschluss

  1. Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken des Buttons ÔÇ×Bestellung absendenÔÇť geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Best├Ątigung des Eingangs der Bestellung folgt unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung. Der Kaufvertrag kommt grunds├Ątzlich mit Lieferung der Waren zustande. Eine Ausnahme hiervon bildet die Zahlweise Vorkasse. Bei der Zahlweise Vorkasse kommt der Kaufvertrag mit der Best├Ątigungs-Email zustande. Unsere Angebote sind freibleibend. Technische sowie sonstige ├änderungen bleiben im Rahmen des zumutbaren vorbehalten.
  2. Mit der Bestellung erkl├Ąrt der Kunde verbindlich sein Vertragsangebot. Wir werden den Zugang der Bestellung des Kunden unverz├╝glich best├Ątigen. Die Zugangsbest├Ątigung stellt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung dar. Die Zugangsbest├Ątigung kann jedoch mit der Annahmeerkl├Ąrung verbunden werden.
  3. Wir sind berechtigt, das in der Bestellung liegende Vertragsangebot innerhalb von drei Werktagen nach Eingang bei uns anzunehmen. Wir sind berechtigt, die Annahme der Bestellung – etwa nach Pr├╝fung der Bonit├Ąt des Kunden – abzulehnen. Wir sind berechtigt, die Bestellung auf eine haushalts├╝bliche Menge zu begrenzen.
  4. Der Vertragsschluss erfolgt unter dem Vorbehalt, im Falle nicht richtiger oder nicht ordnungsgem├Ą├čer Selbstbelieferung nicht oder nur teilweise zu leisten. Im Falle der Nichtverf├╝gbarkeit oder der nur teilweisen Verf├╝gbarkeit der Leistung wird der Kunde unverz├╝glich informiert. Die Gegenleistung wird unverz├╝glich zur├╝ckerstattet.
  5. Der Vertragstext wird von uns gespeichert und wird dem Kunden nebst den rechtswirksam einbezogenen AGB per E-Mail nach Vertragsschluss zugesandt.

┬ž 3 Widerrufsrecht

3.1. Widerrufsbelehrung

Ausschlie├člich Verbraucher in Deutschland haben das folgende Widerrufsrecht:

Widerrufsrecht

Sie k├Ânnen Ihre Vertragserkl├Ąrung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gr├╝nden in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf ├╝berlassen wird – auch durch R├╝cksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empf├Ąnger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erf├╝llung unserer Informationspflichten gem├Ą├č Artikel 246 ┬ž 2 in Verbindung mit ┬ž 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gem├Ą├č ┬ž 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 ┬ž 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist gen├╝gt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an: Colin’s by Tim Johl, R├Âmerstrasse 8, Wiesloch, Deutschland.

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zur├╝ckzugew├Ąhren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. K├Ânnen Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zur├╝ckgew├Ąhren beziehungsweise herausgeben, m├╝ssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. F├╝r die Verschlechterung der Sache und f├╝r gezogene Nutzungen m├╝ssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zur├╝ckzuf├╝hren ist, der ├╝ber die Pr├╝fung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter “Pr├╝fung der Eigenschaften und der Funktionsweise” versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengesch├Ąft m├Âglich und ├╝blich ist. Paketversandf├Ąhige Sachen sind auf unsere Gefahr zur├╝ckzusenden. Sie haben die regelm├Ą├čigen Kosten der R├╝cksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zur├╝ckzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht ├╝bersteigt oder wenn Sie bei einem h├Âheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die R├╝cksendung f├╝r Sie kostenfrei. Nicht paketversandf├Ąhige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen m├╝ssen innerhalb von 30 Tagen erf├╝llt werden. Die Frist beginnt f├╝r Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserkl├Ąrung oder der Sache, f├╝r uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzvertr├Ągen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die pers├Ânlichen Bed├╝rfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht f├╝r eine R├╝cksendung geeignet sind oder schnell verderben k├Ânnen oder deren Verfalldatum ├╝berschritten w├╝rde.

3.3 R├╝ckgaberecht bei Colin’s – 30 Tage

F├╝r alle Eink├Ąufe aus Deutschland und ├ľsterreich bei Colin’s gew├Ąhrt Colin’s ein R├╝ckgaberecht von insgesamt 30 Tagen, welches ├╝ber das gesetzliche Widerufsrecht hinausgeht. Im Anschluss an die gesetzliche Widerufsfrist (┬ž3.1) kann ein Kunde vom Vertrag zur├╝cktreten, wenn er die Ware innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt an Colin’s zur├╝cksendet. Die Absendung der Ware ist zur Fristwahrung ausreichend. Das erweiterte R├╝ckgaberecht von Colin’s gilt nur f├╝r unbenutzte Ware in Originalverpackung. Geschenkgutscheine und Aktionsware (Aktionscodes) sind von diesem Recht ausgenommen.

┬ž 4 Kostentragungsvereinbarung

Machen Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch, haben Sie die regelm├Ą├čigen Kosten der R├╝cksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zur├╝ckzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht ├╝bersteigt oder wenn Sie bei einem h├Âheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die R├╝cksendung f├╝r Sie kostenfrei.

┬ž 5 Lieferbedingungen, Lieferzeiten und -kosten

Unsere aktuellen Versandkonditionen finden Sie stets unter “FAQ/Hilfe” im oberen Feld unserer Seite.

┬ž 6 F├Ąlligkeit und Verg├╝tung, Verzug

  1. Der angebotene Preis ist bindend. Im Preis ist die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten.
    Beim Versendungskauf versteht sich der Preis zuz├╝glich der unter “Lieferung” genannten Versandkostenpauschale in jeweiliger H├Âhe.
    Der Kunde zahlt den Kaufpreis per Kreditkarte, Vorkasse, Nachnahme, Paypal, Rechnung oder Lastschrift, unter den im entsprechenden Bereich genannten Voraussetzungen. Auslandskunden (Rechnungsadresse au├čerhalb Deutschlands) stehen die Zahlweisen Rechnung und Lastschrift nicht zur Verf├╝gung. F├╝r Neukunden beh├Ąlt sich Colin’s eine H├Âchstgrenze von 100,00 ÔéČ vor, bis zur welcher der Kauf auf Rechnung m├Âglich ist. Bonit├Ąt vorausgesetzt. Diese Grenze gilt f├╝r das gesamte Kundenkonto und ber├╝cksichtigt auch noch offene Betr├Ąge aus fr├╝heren Rechnungsstellungen.
  2. Der Verbraucher hat w├Ąhrend des Verzugs die Geldschuld in H├Âhe von 5 Prozentpunkten ├╝ber dem Basiszinssatz zu verzinsen.
    Der Unternehmer hat w├Ąhrend des Verzugs die Geldschuld in H├Âhe von 8 Prozentpunkten ├╝ber dem Basiszinssatz zu verzinsen. Gegen├╝ber dem Unternehmer behalten wir uns vor, einen h├Âheren Verzugszinsschaden nachzuweisen und geltend zu machen.

┬ž 7 Aufrechnung, Zur├╝ckbehaltung

Der Kunde hat ein Recht zur Aufrechnung nur, wenn seine Gegenanspr├╝che rechtskr├Ąftig festgestellt oder durch uns anerkannt wurden.

Der Kunde kann ein Zur├╝ckbehaltungsrecht nur aus├╝ben, wenn sein Gegenanspruch auf dem selben Vertragsverh├Ąltnis beruht.

┬ž 8 Eigentumsvorbehalt

  1. Bei Verbrauchern behalten wir uns das Eigentum an der Ware bis zur vollst├Ąndigen Zahlung des Kaufpreises vor. Bei der Rechnungsbegleichung per Bankeinzug wird die Ware erst dann Eigentum des Verbrauchers, wenn der Betrag vollst├Ąndig und ohne Widerruf der Lastschrift eingezogen werden konnte. Bei Unternehmern behalten wir uns das Eigentum an der Ware bis zur vollst├Ąndigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Gesch├Ąftsbeziehung vor.
  2. Der Kunde ist verpflichtet, uns einen Zugriff Dritter auf die Ware, etwa im Falle einer Pf├Ąndung, sowie etwaige Besch├Ądigungen oder die Vernichtung der Ware unverz├╝glich mitzuteilen. Einen Besitzwechsel der Ware sowie den eigenen Wohnsitzwechsel hat uns der Kunde unverz├╝glich anzuzeigen.
  3. Wir sind berechtigt, bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden, insbesondere bei Zahlungsverzug oder bei Verletzung einer Pflicht nach Ziffer 2. dieser Bestimmung vom Vertrag zur├╝ckzutreten und die Ware heraus zu verlangen.
  4. Der Unternehmer ist berechtigt, die Ware im ordentlichen Gesch├Ąftsgang weiter zu ver├Ąu├čern. Er tritt uns bereits jetzt alle Forderungen in H├Âhe des Rechnungsbetrages ab, die ihm durch die Weiterver├Ąu├čerung gegen einen Dritten erwachsen. Wir nehmen die Abtretung an. Nach der Abtretung ist der Unternehmer zur Einziehung der Forderung erm├Ąchtigt. Wir behalten uns vor, die Forderung selbst einzuziehen, sobald der Unternehmer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgem├Ą├č nachkommt und in Zahlungsverzug ger├Ąt.
  5. Die Be- und Verarbeitung der Ware durch den Unternehmer erfolgt stets im Namen und im Auftrag f├╝r uns. Erfolgt eine Verarbeitung mit uns nicht geh├Ârenden Gegenst├Ąnden, so erwerben wir an der neuen Sache das Miteigentum im Verh├Ąltnis zum Wert der von uns gelieferten Ware zu den sonstigen verarbeiteten Gegenst├Ąnden. Dasselbe gilt, wenn die Ware mit anderen, uns nicht geh├Ârenden Gegenst├Ąnden vermischt wird.

┬ž 9 M├Ąngelhaftung/Haftungsbeschr├Ąnkungen und -freistellung

  1. Verbraucher haben die Wahl, ob die Nacherf├╝llung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung erfolgen soll. Wir sind berechtigt, die Art der gew├Ąhlten Nacherf├╝llung zu verweigern, wenn sie nur mit unverh├Ąltnism├Ą├čigen Kosten m├Âglich ist und die andere Art der Nacherf├╝llung ohne erhebliche Nachteile f├╝r den Verbraucher bleibt. Bei Unternehmern leisten wir f├╝r M├Ąngel der Ware zun├Ąchst nach unserer Wahl Gew├Ąhr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung.
  2. Schl├Ągt die Nacherf├╝llung fehl, kann der Kunde grunds├Ątzlich nach seiner Wahl Herabsetzung der Verg├╝tung (Minderung), R├╝ckg├Ąngigmachung des Vertrages (R├╝cktritt) oder Schadenersatz statt der Leistung verlangen. W├Ąhlt der Kunde Schadensersatz statt der Leistung, so gelten die Haftungsbeschr├Ąnkungen gem├Ą├č den nachfolgenden Ziffern 5. und 6.. Bei nur geringf├╝gigen M├Ąngeln steht dem Kunden jedoch kein R├╝cktrittsrecht zu.
  3. Unternehmer m├╝ssen uns offensichtliche M├Ąngel innerhalb einer Frist von einer Woche ab Empfang der Ware schriftlich anzeigen; andernfalls ist die Geltendmachung des Gew├Ąhrleistungsanspruchs ausgeschlossen. Zur Fristwahrung gen├╝gt die rechtzeitige Absendung. Dem Unternehmer trifft die volle Beweislast f├╝r s├Ąmtliche Anspruchsvoraussetzungen, insbesondere f├╝r den Mangel selbst, f├╝r den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels und f├╝r die Rechtzeitigkeit der M├Ąngelr├╝ge.
  4. Die Gew├Ąhrleistungsfrist f├╝r Verbraucher betr├Ągt 2 Jahre ab Ablieferung der Ware. Die Gew├Ąhrleistungsfrist f├╝r Unternehmer betr├Ągt 1 Jahr ab Ablieferung der Ware. Bei gebrauchten Sachen betr├Ągt die Gew├Ąhrleistungsfrist 1 Jahr ab Ablieferung der Ware. Die einj├Ąhrige Gew├Ąhrleistungsfrist gilt nicht, wenn ein grobes Verschulden vorwurfbar ist sowie im Falle von uns zurechenbaren K├Ârper- und Gesundheitssch├Ąden und bei Verlust des Lebens des Kunden. Unsere eventuelle Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt hiervon unber├╝hrt.
  5. Bei leicht fahrl├Ąssigen Pflichtverletzungen beschr├Ąnkt sich unsere Haftung auf den vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittschaden. Dies gilt auch bei leicht fahrl├Ąssigen Pflichtverletzungen unserer gesetzlichen Vertreter oder Erf├╝llungsgehilfen. Gegen├╝ber Unternehmern haften wir bei leicht fahrl├Ąssiger Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten nicht.
  6. Die vorstehenden Haftungsbeschr├Ąnkungen betreffen nicht Anspr├╝che des Kunden aus Produkthaftung. Weiter gelten die Haftungsbeschr├Ąnkungen nicht bei uns zurechenbaren K├Ârper- und Gesundheitssch├Ąden oder bei Verlust des Lebens des Kunden.
  7. Soweit wir mit Links den Zugang zu anderen Web-Seiten erm├Âglichen, sind wir f├╝r die dort enthaltenen fremden Inhalte nicht verantwortlich. Wir machen uns die fremden Inhalte nicht zu eigen. Sofern wir Kenntnis von rechtswidrigen Inhalten auf externen Web-Seiten erhalten, werden wir den Zugang zu diesen Seiten unverz├╝glich sperren.
  8. Der Kunde stellt uns von allen Nachteilen frei, die uns durch Dritte wegen sch├Ądigender Handlungen des Kunden – gleichg├╝ltig ob vors├Ątzlich oder fahrl├Ąssig – entstehen k├Ânnen.

┬ž 10 Schlussbestimmungen, anwendbares Recht

  1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Bei Verbrauchern, die den Vertrag nicht zu beruflichen oder gewerblichen Zwecken abschlie├čen, gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gew├Ąhrte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gew├Âhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.
    Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung.
  2. Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des ├Âffentlichen Rechts oder ├Âffentlich- rechtliches Sonderverm├Âgen, ist ausschlie├člicher Gerichtsstand f├╝r alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag unser Gesch├Ąftssitz.
  3. Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages mit dem Kunden einschlie├člich dieser Allgemeinen Gesch├Ąftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die G├╝ltigkeit der ├╝brigen Bestimmungen nicht ber├╝hrt. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg den der unwirksamen m├Âglichst nahe kommt.

┬ž 11 Sonstiges

R├╝ckgabe von Batterien/Akkus

Sollten einige unserer Waren mit Batterien geliefert werden gilt folgendes: . Verbrauchte Batterien und Akkus sind ausschlie├člich ├╝ber den Handel oder ├╝ber die speziell daf├╝r eingerichteten Sammelstellen zu entsorgen (gesetzliche R├╝ckgabepflicht). Batterien k├Ânnen nach Gebrauch unentgeltlich in einer kommunalen Sammelstelle oder auch im Handel vor Ort zur├╝ckgegeben werden. Falls Sie Batterien und Akkus bei uns zur├╝ckgeben m├Âchten, k├Ânnen Sie diese an uns zur├╝cksenden. Batterien sind mit einem Zeichen, bestehend aus einer durchgestrichenen M├╝lltonne versehen. Bei Batterien, die mehr als 0,0005 Masseprozent Quecksilber, mehr als 0,002 Masseprozent Cadmium oder mehr als 0,004 Masseprozent Blei enthalten, ist das jeweilige chemische Symbol (Hg (Quecksilber), Cd (Cadmium) oder Pb (Blei) unter dem Symbol der M├╝lltonne aufgef├╝hrt.

Verpackungen

Unsere Verpackungen werden beim dualen System ├╝ber die┬áZentek GmbH & Co. KG, Ettore-Bugatti-Str. 6-14, 51149 K├Âln gem├Ą├č ┬ž 6 Abs.3 VerpackV zertifiziert.

Aktionscodes und Geschenkgutscheine

Aufgrund von Marketingma├čnahmen vergebene Aktionscodes k├Ânnen nicht f├╝r den Erwerb von Geschenkgutscheinen genutzt werden.

Bei Bestellungen, die aufgrund von Marketingma├čnahmen vergebene Rabatte enthalten, gilt der tats├Ąchlich zu zahlende Endbetrag (Warekorbwert abzgl. Rabatt) als Basis f├╝r die Berechnung der Versandkosten. Abh├Ąngig von der Marketingma├čnahme beh├Ąlt Colin’s sich vor, f├╝r solche Bestellungen unabh├Ąngig vom Bestellwert die aktuelle g├╝ltige Versandkostenpauschale f├╝r das jeweilige Land zu berechnen.

Im Falle einer R├╝cksendung von Ware, die unter Verwendung eines Gutscheincodes oder Aktionscodes bestellt wurde erh├Âht sich der Wert des betreffenden Gutscheins oder Aktionscodes um den Wert der retournierten Ware. Eine Barauszahlung des entsprechenden Gutschein- oder Aktionscode-Wertes ist nicht m├Âglich.